Melanie Siegel, O.T., 42 x 32 cm, Acryl und Öl auf Holz, 2015

 

Melanie Siegel

Atelier 1

Melanie Siegels Landschaftsbilder zeigen das Wechselspiel von Natürlichem und Artifiziellem, von Ursprünglichem und Menschenwerk – Grenzräume, in welchen zwei Welten aufeinanderprallen. Urbane Landschaften, in denen der Wald stets ein Forst ist und die Äcker vom Menschen geformt sind. Vorgefundenes wird durch Assoziiertes erweitert, verfremdet und durch den Malprozess neu definiert. Durch die Verzahnung von Abbild und Imagination entstehen Zwischenwelten, die fremd und vertraut zugleich erscheinen.

Melanie Siegel (*1978 in Freiburg) absolvierte eine Ausbildung zur Bühnenmalerin und studierte danach von 2008 bis 2014 Malerei an der AdBK München bei Prof. Karin Kneffel. 2013 wurde sie deren Meisterschülerin und beendete ihr Studium 2015 mit dem Diplom. Zu sehen waren ihre Arbeiten bislang u.a. in folgenden Einzel- und Gruppenausstellungen: Dominium terrae /Kunstverein Kirchzarten (2016), Meistern /Galerie Evelyn Drewes Hamburg (2016), Nachher weiß man weniger /Kunstverein Landshut (2015), salondergegenwart /Hamburg (2015). Melanie Siegel lebt und arbeitet in München.

 

www.melanie-siegel.de